---------

Disklaimer:

„Gemäß § 5 Abs.1 TDG sind wir ausschließlich nur für die eigenen Inhalte verantwortlich. Für Links auf fremde Inhalte dritter Anbieter sind wir gemäß § 5 Abs.2 TDG nur verantwortlich, wenn wir von einem rechtswidrigen oder strafbaren Gehalt positive Kenntnis haben und es technisch möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern. Auch bin ich/wir nicht verpflichtet, in periodischen Abständen den Inhalt von Angeboten Dritter auf deren Rechtswidrigkeit oder Strafbarkeit zu überprüfen. Sobald ich von dem rechtswidrigen Inhalt der Web-Seiten Dritter erfahre, wird der entsprechende Link von meiner Seite entfernt. Weiterhin möchte ich ausdrücklich betonen, dass ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf der gesamten Website inkl. aller Unterseiten. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage ausgebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links oder Banner führen. Sollten Inhalte dieser Internetangebote oder unseren eigenen Seiten gegen geltendes Urheberrecht oder das Markengesetz verstoßen, werden diese auf Hinweis schnellstmöglich entfernt. Die Beseitigung einer möglicherweise von dieser Website ausgehenden Schutzrechts-Verletzung durch Schutzrecht-Inhaber selbst, hat nicht ohne unsere Zustimmung stattzufinden.“




--------------


Buchtip 1:

Umgang mit Psychopharmaka.

Greve, Nils;Osterfeld, Margret; Diekmann, Barbara:

Ein Patienten-Ratgeber.

BALANCE-Ratgeber

 1. Auflage 2007,

240 Seiten,

15,90 €

ISBN 978-3-86739-002-6

------------------

BUCHTIP 2:

Noel, Vincent E.

(INFOS AUF WIKIPEDIA HIER:)
Sarah - Vom Ende meines langsamen Abschieds
Erzählung
68 Seiten,
ISBN-Nr.978-3-937101-73-6
2.HJ - 8/2005
Preis: 12,00 €

(Themen wie beispielsweise Borderline (die in biographischer Form verfaßte Erzählung "Sarah - Vom Ende meines langsamen Abschieds" über eine an Borderline erkrankte Freundin) oder Drogensucht (die historische Novelle "Opferkind. Das Problem mit der vergeudeten Schwester"))

Was bedeutet uns das Leben?

Ist es ein Traum?

Nach außen scheine
ich ein ganz normales Mädchen zu sein, das sich in nichts von
allen anderen unterscheidet. Doch wenn ich die Augen schließe,
fühle ich nichts als nur die Narben. Die Welt hört tatsächlich auf,
Wirklichkeit zu sein, und wird zu einem Traum, während sich der
Klang des Daseins verändert, so sanft und voller Ruhe ... all die
Jahre gab es nichts als eine Welt aus Glas und Stille, dann kamst du,
und nach dir soll es nichts mehr geben. Ich bin nicht an Dingen
interessiert, an denen ich zweifeln muß – wenn du immer bei mir
bleibst, wenn du mich niemals allein lässt und alles, was du zu mir
sagst, ganz und gar ehrlich meinst, dann wird es keine Angst mehr
und niemals wieder Regen anstelle deiner Wärme geben ...

----------------------

--------------

Unsere Link-Empfehlungen :

„Gemäß § 5 Abs.1 TDG sind wir ausschließlich nur für die eigenen Inhalte verantwortlich. Für Links auf fremde Inhalte dritter Anbieter sind wir gemäß § 5 Abs.2 TDG nur verantwortlich, wenn wir von einem rechtswidrigen oder strafbaren Gehalt positive Kenntnis haben und es technisch möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern. Auch bin ich/wir nicht verpflichtet, in periodischen Abständen den Inhalt von Angeboten Dritter auf deren Rechtswidrigkeit oder Strafbarkeit zu überprüfen. Sobald ich von dem rechtswidrigen Inhalt der Web-Seiten Dritter erfahre, wird der entsprechende Link von meiner Seite entfernt. Weiterhin möchte ich ausdrücklich betonen, dass ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf der gesamten Website inkl. aller Unterseiten. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage ausgebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links oder Banner führen. Sollten Inhalte dieser Internetangebote oder unseren eigenen Seiten gegen geltendes Urheberrecht oder das Markengesetz verstoßen, werden diese auf Hinweis schnellstmöglich entfernt. Die Beseitigung einer möglicherweise von dieser Website ausgehenden Schutzrechts-Verletzung durch Schutzrecht-Inhaber selbst, hat nicht ohne unsere Zustimmung stattzufinden.“

!!HIER NOCH MEHR LINKS!!

Kliniken:

Hier ein paar Infos über Kliniken, Erfahrungsberichte!

  1. Patientenfürsprecherin
    Als Patientenfürsprecherin berät und begleitet Monika Wolff Patienten, die dies wünschen.

    Sie war früher selbst Patientin am ZI und nimmt heute an Informations-, Gesprächs- und Angehörigengruppen teil. Darüber hinaus betreut sie die Freizeitgruppe der Station 5a.

    Auf Wunsch führt sie kleinere Besorgungen aus oder geht mit Ihnen in die Stadt.

    Einen Gesprächstermin können Sie telefonisch oder per E-mail vereinbaren. Gerne können Sie Frau Wolff auch eine Notiz in ihren Briefkasten an der Pforte hinterlegen.
    Monika Wolff
    Patientenfürsprecherin
    Fon: 0621/1703-2680 (Station 6d)

------------

NEWS REGION

---------

MANNHEIM

Gemeinsam bewegen wir etwas für Mannheim

-

Sie sind bereit, Ihre Kenntnisse, Ihre Fähigkeiten und einen Teil Ihrer Zeit freiwillig und ehrenamtlich einzusetzen? Sie wollen etwas tun und nicht nur reden? Dann sind Sie hier richtig!

---

    Sie können sich je nach Neigungen und Fähigkeiten sozial, kulturell, sportlich oder handwerklich betätigen und das Zusammenleben in Ihrem Stadtteil aktiv gestalten
     Besuchen Sie unsere Internetbörse! Sie finden ca. 180 Angebote für freiwilliges Engagement nach Tätigkeitsbereichen und Stadtteilen gruppiert. Sie können eine Auswahl treffen und per E-mail weitere Informationen anfordern.
    Alle Einrichtungen, Vereine und Institutionen, die ehrenamtliche Kräfte benötigen oder suchen, sind herzlich eingeladen, ihre Angebote in dieser Börse zu veröffentlichen.
      Für Details hierzu wenden Sie sich bitte an die Beauftragte für bürgerschaftliches Engagement.

----

Sie wollen sich freiwillig engagieren?

  • Nutzen Sie dazu unsere Online-Datenbank.
  • Die Angebote sind verschiedenen Betätigungsfeldern zugeordnet und können weiterhin nach Stadtteilen angezeigt werden.
    • Nach gestarteter Suche wählen Sie bitte maximal drei bis fünf der Sie interessierenden Angebote durch Anklicken des rechts stehenden Kästchens «Auswählen». Am Ende der Seite klicken Sie dann auf das Feld «Anfrage absenden».

Zur Online-Datenbank

--

Selbstverständlich beraten wir Sie gerne persönlich

MAchMit Verein

zur Förderung

des bürgerschaftlichen

Engagements e.V.

Rathaus E5, Zimmer 25 EG

Beratung

     Mittwoch und Donnerstag
      von 14:00 – 16:00 Uhr
      Tel. 122 28 06
      Fax 122 28 06
      machmit@mannheim

------------

---------------------------------

Kommunaler Betreuungsverein Mannheim e.V.

Jeder kann unverhofft einen Unfall oder zum Beispiel einen Schlaganfall erleiden, von einem altersbedingten geistigen Abbauprozess betroffen werden oder sonst schwer erkranken.
Wer dann nicht mehr selbstverantwortlich handeln kann und
den Angehörigen keine ausreichende Vollmacht erteilt hat,
muss eine rechtliche Betreuung einrichten.

Unser Verein möchte Hilfen für psychisch, körperlich und geistig behinderte Menschen in Blickrichtung auf eine selbst bestimmte Lebensgestaltung bieten.

Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne und individuell.

Wir begleiten, beraten und schulen ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer und bieten Fortbildungen an.
Im Betreuerstammtisch können Sie Erfahrungen austauschen.

Sozial engagierten Menschen bieten wir an, das Betreuungsrecht kennenzulernen und eine interessante ehrenamtliche Aufgabe zu übernehmen.
Wenn Sie rechtzeitig vorsorgen, können Sie eine rechtliche Betreuung vermeiden.

Jeden ersten Mittwoch eines Monats bieten wir eine Info-Veranstaltung zur Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung an.
Beginn 17:00 Uhr in K 1, 7-13 im Erdgeschoss - Besprechungsraum

Wir bieten interessierten Gruppen Vorträge über die Vorsorgemöglichkeiten und das Betreuungsrecht an.

Vollmacht-2010.pdf(36.57 KB)

---------------------------------------------------

Neurologie und Psychiatrie Ärtzte in der Kurpfalz:

--------------

----------

  Psychiatrisches Krankenhaus Heppenheim

----

Hier Eine Landkarte der Psychiatrischen Einrichtungen In Deutschland:


 

--------------------------------------------------------------



--------------------------------------------

----------------------------------------

  • Versorgungsämter in Baden-Württemberg

    ---

    ---

    ---

     ----

    ---

    --

    --

    --- 

    ----

    --

    --

    •  

    ----------------------------------------

    ----------------------------

  • ------------------------------

  • -----